Starke Ergebnisse beim Turflon-Cup

Der diesjährige Turflon-Cup hat sportlich für ein absolutes Highlight gesorgt: Benny Kree-Lange vom GC Niederrhein in Dusiburg schloss seine Runde mit eins unter Par (69) ab und sicherte sich damit den Sieg in der Bruttowertung (37 Punkte). Gleichzeitig verbessert er sein Handicap von 0,2 auf 0,1. Der zwei herausragende Spieler des Tages war Eric Glasmacher, der in seiner Nettoklasse C satte 51 Punkte erspielte und damit sein Handicap von 40 auf 30,5 runterschraubte. Zudem gewann er den Sonderpreis “Nearest to the Pin” der Herren. Auch viele andere Turnierteilnehmer konnten an diesem Tag bei angenehmem, leicht windigem Wetter ihre Spielvorgabe verbessern.

Insgesamt waren trotz des WM-Spieltages 40 Spielerinnen und Spieler dabei. Die Turnierleitung hatte zuvor die Startzeit um eine Stunde vorverlegt, um nicht mit dem Spiel der Deutschen Fußballnationalmannschaft in Koonflikt zu geraten. Die Bruttowertung der Damen gewann Marianne Maschke mit 18 Punkten. In der Nettowertung A setzte sich Uwe Pröpper (38 Punkte) vor Friedel Humpert (37) und Günter Pape (36) durch.  Uwe Grams siegte in der Nettowertung B mit 37 Punkten vor Martin Stratmann (36 Punkte) und Alexander Milke (35). In der Nettowertung C reihten sich Angelika Rammelmann (36  Punkte) und Tim Posson (35) hinter dem herausragenden Eric Glasmacher auf den Plätzen zwei und drei ein.

Den Nearest to the Pin-Sonderpreis der Damen sicherte sich Elisabeth Pape. Den längsten Abschlag der Herren zeigte Danniell Mills. Bei den Damen gewann Marianne Maschke den Longest Drive.

By | 2018-06-21T16:45:29+00:00 Juni 21st, 2018|Allgemein, Turniere|